Export-Akkreditive - Fehler vermeiden und Zahlung sichern

Tipps und Tricks im Umgang mit üblichen Fehlern und Problemstellungen bei Akkreditiven.

Kein Exporteur würde ein Akkreditiv akzeptieren, dessen Bedingungen er absehbar nicht erfüllen kann. Und doch kommt dies häufiger vor, als man glauben sollte – denn die Nichterfüllbarkeit ist auf den ersten Blick oftmals nur schwer zu erkennen.
Vermeintlich harmlose Formulierungen können dann die Zahlung gefährden. Aber auch sonst gibt es eine Reihe ‚üblicher Fehler‘ bei der Dokumentenerstellung und Akkreditivbedienung. Hier informiert und sensibilisiert das Seminar, in dem es vor allem um Eines geht: Praxis.
Praktische Kenntnisse vertiefen, aus praktischen Fallbeispielen lernen und die „häufigsten Fehler“ aus der Praxis kennen - und damit vermeiden - lernen. Zahlreiche Praxisfälle schulen die Wahrnehmung von Problemstellen, die im praktischen Alltag häufig zu Schwierigkeiten führen.

Das Seminar richtet sich an alle, die grundsätzlich mit Wesen und Ablauf des Dokumentenakkreditivs vertraut sind. Es bietet, auf diesen Grundkenntnissen aufbauend, vertiefende Kenntnisse zur praktischen Arbeit bei der Abwicklung von Akkreditiven

       Agenda:

  • Mit dem Export-Akkreditiv auf Nummer sicher!?
  • Aktive Gestaltungsmöglichkeiten vor LC-Eröffnung
  • Nichterfüllbare LC-Bedingungen erkennen und richtig darauf reagieren
  • Bestätigung/Zahlungszusage – Garantie für den Geldeingang?
  • Dokumenteneinreichung: Wie prüft die Bank?
  • Typische Fehler bei der Dokumentenerstellung
  • Krisenmanagement: Was tun bei unstimmigen Dokumenten?
  • Praxisfälle & Besprechung offener Fragen